Die Kataraktoperation mit dem Femtosekunden-Laser

In der Augenklinik Aschaffenburg können erstmalig in unserer Region Teilbereiche der Kataraktoperation von dem CATALYS®-Femtosekunden-Laser übernommen werden. Für Grauer-Star-Patienten bedeutet dies ein weiteres Plus an Sicherheit und Präzision.

Femtosekunden_Laser, Katarakt

 

 

Mit Laserpräzision zum besten Ergebnis

Die Vorteile auf einem Blick:

Individuelle OP-Planung durch 3-D-Technik
Ihre Augen sind, genau wie Ihre Fingerabdrücke, einzigartig. Vor der Behandlung bildet der CATALYS®- Femtosekunden-Laser die exakte Form, Größe und alle relevanten Strukturen Ihres Auges in präzisen 3-D-Karten ab. Dadurch kann der Chirurg vor dem Eingriff einen maßgeschneiderten Behandlungsplan für das Auge entwickeln. Das Auge wird in Echtzeit überwacht.

 

Schonende, schnelle Behandlung mit guter Rehabilitation
Der Präzisionslaser wird über das Liquid-Optics®-Interface ohne Druck ans Auge angekoppelt, sodass auch empfindliche Augen (z. B. Glaukom) behandelt werden können; das unterscheidet ihn von anderen Lasern.
Der Einsatz des Femtosekunden-Laser beschränkt sich auf wenige Minuten. Schon nach ein oder zwei Tagen spüren Sie in aller Regel von dem Eingriff praktisch nichts mehr

 

Kontrollierte Laserpräzision
Der CATALYS®-Femtosekunden-Laser ermöglicht Ihrem behandelnden Chirurgen eine ideale, kreisrunde Eröffnung Ihrer Linsenkapsel. Über diesen Zugang wird die verhärtete Katarakt sanft aufgelöst und die getrübte Linse schonend entfernt. Schließlich wird die neue, künstliche Linse exakt an vorgesehener Position platziert.

Ankopplung des Liquid-Optics®-Interface
 

Vorberechnung von Linsenkapsel-
eröffnung und Kernteilung